Startseite        Challenge-Erfolge       Gastdesign        Flohmarkt       Impressum

29.09.2016

Mohnblumen zum 60.

...
Hallo, lieber Blog-Besucher,


bevor ich mich herbstlichen Projekten widme, möchte ich dir heute noch einmal ein sommerliches Werk zeigen. .................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................


Für den besonderen Geburtstag einer ganz lieben Person (*heftigwink*) habe ich eine Kleinigkeit verschenken wollen. 
Und so entstanden bereits im Hochsommer eine Karte und eine Geschenkverpackung, deren Gestaltung ich wieder aufeinander abgestimmt habe:


Die Lichtverhältnisse waren beim Fotografieren leider nicht ideal. Die Farben sind etwas verfälscht.


Die Verpackung fertigte ich mit dem Envelope Punch Board (ein tolles Helferlein, das ich nicht mehr missen möchte!) 
und verschloss sie rückwärtig mit einem winzigen Klettpunkt. 

Und du ahnst es sicher längst: Die kleinen Lackpunkte habe ich wieder selbstgemacht. *zwinker* 


Die Glückwunschkarte, für die ich geprägt, gestanzt und geklebt habe:
Die "60" wollte ich dezent halten und habe sie deshalb Ton in Ton gewählt.


Ein Foto des kleinen Geschenksets:
Die Mohnblumen-Stanzformen findest du im Shop von Alexandra Renke(klick!).



Da meine Karte perfekt zur aktuellen Danipeuss-Kartenchallenge zum Thema TAGS passt, verlinke ich meinen Beitrag noch ganz fix:

Viele liebe Grüße




Der frühe Vogel kann mich mal! *lach* 
(Nachtrag vom 30.09.2016)
Gestern Abend habe ich noch kurz vor Einsendeschluss diesen Beitrag mit der Kartenchallenge verlinkt 
und mich damit zum ersten Mal dieser Herausforderung gestellt. 
Heute darf ich lesen, dass meine Karte zur Gewinnerkarte gewählt worden ist! 
Wie g**l ist das denn bitte? :) 
VIELEN DANK!!



28.09.2016

Mit Liebe verpackt

...

Hallo, lieber Blog-Besucher,


heute möchte ich dir gerne zeigen, wie ich die Geschenke zu dieser ---> Geburtstagskarte(klick!) verpackt habe. 
Dafür brauchte es relativ wenig und doch gefällt mir das Ergebnis ganz gut.  ......................................................................................................................................................................................................................................................................... 


Zunächst fiel meine Wahl auf ein originelles Packpapier von DEPOT (hiervon mussten gleich zwei Rollen mit!)
Kreuz und quer ist dieses bedruckt mit dem Schriftzug: "Mit Liebe verpackt!", so als wären unzählige Beschriftungsbänder aufgeklebt worden. Sehr cool! 


Warte, ich zoome für dich mal näher heran: 


Bei der Gestaltung der Geschenkanhänger/Tags habe ich mich an der Geburtstagskarte(klick!) orientiert:


    
Die Stanzform "Für dich" findest du hier ---> creative-depot(klick!)

    

Du vermisst die Kupferstreifen der Karte? Hier sind sie:
Auch hier kam eine Stanzform von creative-depot(klick!) zum Einsatz.



Jetzt kann der Geburtstag kommen!


Heute darf ich Sabrina ganz herzlich als Leserin meines Blogs begrüßen. Es freut mich sehr, dass du meine Beiträge künftig regelmäßig verfolgen möchtest.



Viele liebe Grüße





26.09.2016

Kupferstreifen

...
Hallo, lieber Blog-Besucher,


das aktuelle Thema des Stempelküchen-Challengeblogs(klick!) lautet "Streifen oder Karos". Es hat mich gereizt, diese Herausforderung für einen nahenden Geburtstag aufzugreifen, aber dabei auf Designpapier komplett zu verzichten. ......................................................................................................................................................................................................................................................................


Ich wählte einen großen Hintergrundstempel, dessen zarte Diagonalstreifen ich kupferfarben embosst habe. Anschließend wurde der Cardstock zugeschnitten und auf eine weiße Grundkarte geklebt.


      

Dieses Detailfoto gibt den metallischen Glanz ganz gut wieder.


Das gestanzte Sentiment in Blockform (PTI) habe ich mit farbigen Cardstock-Streifen hinterlegt und damit das Thema nochmals aufgegriffen. Mit 3D-Klebestreifen wurde es dann mittig auf der Karte platziert.

Schlussendlich wurden noch ein paar farblich passende Akzente gesetzt (weniger ist hier wieder mehr *zwinker*).


Das Ergebnis siehst du hier:


Sehr herzlich begrüße ich heute als neue Leserin meines Blogs Marion. Es freut mich riesig, dass dir meine Herbstkarte mit euren tollen Stempeln so gut gefallen hat. Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar!


Viele liebe Grüße



Verlinkt mit: 




22.09.2016

Christine, es herbstelt!

...
Hallo, liebe Blog-Besucher,


viele von euch kennen bereits Christines Blog(klick!) und ihre herbstlichen Inspirationen vergangener Tage. Wunderschöne Karten hat sie schon mit dem Stempelset "Frohe Herbstzeit" von creative-depot(klick!) gestaltet. ......................................................................................................................................................................................................................................................................


Seit mehreren Wochen liegen die tollen Stempel auch bei mir, doch erst vor wenigen Tagen bin ich dazu gekommen, diese einzuweihen. Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang möchte ich dir heute meine erste Karte zeigen.

Hierfür habe ich einige der Motive auf Kraftkarton weiß embosst und kleine Holzeicheln (SU) auf Moos befestigt:




Der schöne Schriftzug wurde von mir zweifarbig gestempelt. Ansonsten habe ich die Karte bewusst schlicht gehalten:




Wie sieht es aktuell bei dir aus? Widmest du dich herbstlichen Projekten oder steckst du schon mittendrin in der Weihnachtskartenproduktion? Ich werde damit noch etwas warten und sage heute erst einmal:


Willkommen, du schöne...


Viele liebe Grüße
 



Verlinkt mit: 


und zum Thema "Clean and simple" mit:
<b></b>

und zur Challenge #53 "Alles geht" mit:
Logo


19.09.2016

VERPENNT!

...
Hallo, lieber Blog-Besucher,


ist es dir auch unangenehm, nachträglich zu einem Geburtstag zu gratulieren? Mir passiert das äußerst selten, da ich meinen Kalender regelmäßig auf anstehende Termine prüfe. Und doch habe ich jetzt einen Geburtstag... 


VERPENNT!
.........................................................................................................................................................................................
Es handelt sich um ein Geburtstags-"Kind", das seither in meiner Planung nicht vorkam, da ich es erst während meiner Zeit als Bloggerin kennengelernt habe (ich hoffe, das geht als Erklärung/Entschuldigung durch und mir wird verziehen).   

Schnellstens musste eine Karte her! Und wie ich nun erfahren durfte, kann eine gut gefüllte Kartenvorratskiste durchaus auch ein Segen sein. *zwinker* Ich bin tatsächlich fündig geworden und habe mich für diese ---> Karte(klick!) entschieden. Dir wird aber sofort auffallen, dass ich sie noch entscheidend verändert habe:




Ein quadratischer Kraftkarton, ein Schleifenband und ein paar meiner selbstgemachten Lackpünktchen und schon verlor die Karte ein wenig ihres ursprünglichen Clean & Simple-Stils. 




Ich hoffe, das Geburtstags-"Kind" freut sich, auch wenn meine Glückwünsche ein wenig verspätet eintreffen werden. Dafür kommen sie von ganzem Herzen!


Viele liebe Grüße






15.09.2016

Muster, Dots und ein dickes Dankeschön!

...
Hallo, liebe Blog-Besucher,


es ist mir ein sehr großes Bedürfnis, mich heute für die so zahlreichen lieben Worte zu meinem letzten Post bei euch allen ganz herzlich zu bedanken. ................................................................................................................
......................................................................................................................................................
Dass sich nach meiner langen Blog-Pause so viele wieder bei mir eingefunden und sich zudem noch die Zeit genommen haben, mir ihre persönlichen Erfahrungen zu schildern und hilfreiche Tipps zu hinterlassen, hat mich schwer beeindruckt. Ebenso die Offenheit und Ehrlichkeit, die ich so nicht erwartet habe. Ich danke euch dafür von ganzem Herzen!


ICH BIN HAPPY!


... und aus diesem Grund gibt es heute von mir auch eine entsprechend fröhliche Karte für euch:


Die Stempelmotive habe ich auf Kraftkarton weiß embosst und anschließend koloriert. 
(Sie erinnern mich an Spirographen bzw. Zirkelmuster aus meiner Kindheit und gefallen mir wohl deshalb so gut.)


TIPP: Die vielen bunten Dots sind sehr kostengünstig mit Nagellack hergestellt! 
(Dank der Sammelleidenschaft meiner Tochter kann ich jederzeit aus dem Vollen schöpfen. *zwinker*)




Die Karte ließe sich vielseitig einsetzen und noch ein Schriftzug ergänzen. Hier nur ein paar Anregungen:

"I'm" / "Be" / "Day" / "Birthday" / "You make me" / "Don't worry. Be" / "So very ... for you" / 

Ich bin mir sicher, dass sie schnell den Besitzer wechseln wird und kein jämmerliches Kistendasein führen muss. ;) 

*** *** *** *** ***

Liebe Jenny, uns allen besser bekannt als farbenfröhliche TSCHENNY, ich freue mich riesig, dass du dich an meinem Erfahrungsaustausch(klick!) so wortreich beteiligt hast und ich dich heute in meiner Follower-Liste entdeckt habe.
Herzlich willkommen auf meinem Blog! 

Liebe Simone, fast zeitgleich mit meiner Pause bist du in die Blogger-Welt eingetaucht, nachdem du schon längere Zeit erste Erfahrungen als DT-Mitglied sammeln und alles "beschnuppern" konntest. ;) Schön, dass du dich nun auch unter die aktiven Bloggerinnen gemischt und dich gleich in meine Leserliste eingetragen hast. Fühl dich weiterhin wohl bei mir!


Viele liebe Grüße






12.09.2016

Sommerferien ade! ... und was nun?

...
Hallo, lieber Blog-Besucher,


meine Güte, liegt mein letzter Post tatsächlich soo viele Wochen zurück? Unfassbar! Geplant war diese lange Blog-Pause nicht, doch wenn man einmal in den "Ruhe-Modus" abtaucht, dann findet man so schnell gar nicht wieder heraus. *lach*

Die Sommerferien habe ich mit meiner Familie sehr genossen und mit wunderschönen Ausflügen, Reisen und interessanten Unternehmungen gefüllt, von denen wir alle hoffentlich noch lange zehren werden.

Ich habe die vergangenen Wochen aber auch dafür genutzt, mir intensiv Gedanken zu meinem Blog zu machen und lange mit mir gehadert, ob und wenn ja, in welcher Form es hier weitergehen soll.




Rückblickend kann ich sagen, dass ich bisher eine ganz fantastische Zeit erleben durfte! Überraschend schnell fanden zahlreiche Leserinnen auf meinen Blog, von denen mir ganz viele regelmäßig sehr liebe Kommentare schenkten. 
Darüber hinaus entwickelten sich intensive Kontakte, ja sogar Freundschaften, die ich nicht mehr missen möchte. Außerdem wurde mir die Möglichkeit gegeben, aktiv in einem Designteam mitzuwirken. Nicht zu vergessen, das erfolgreiche Abschneiden bei diversen Challenges... 

Und dennoch stellte ich mir ernsthaft die Fragen: "Soll es weitergehen?" und "Wie soll es weitergehen?".  




Warum? Der Blog und alles, was damit zusammenhängt, fraß in der Vergangenheit sehr viel Zeit. Zeit, die an anderen, wichtigeren Stellen plötzlich fehlte. Das wurde mir erst nach und nach so richtig bewusst (wenn man etwas mit großer Begeisterung und Leidenschaft betreibt, verschließt man gerne mal die Augen vor den Schattenseiten).

Hinzu kam, dass ich für den Blog nicht selten ohne einen konkreten Anlass Karten und Sets gestaltet habe, die anschließend in einer Kiste landeten, die sich zusehends füllte. Doch das kann nicht Sinn der Sache sein!  




Nachdem sich nun aber in den vergangenen Tagen vermehrt Leserinnen nach mir und dem Ende meiner Blog-Pause erkundigt haben (*herzlich zu allen wink*), habe ich beschlossen, mich heute zurückzumelden, wenngleich mit Änderungsankündigungen:

Ich werde künftig meine Posts in unregelmäßigen Abständen veröffentlichen und auch meine Zeit im Internet deutlich reduzieren, denn ich möchte meinen Fokus wieder verstärkt auf das "reale" Leben lenken. Selbstverständlich werde ich mit großem Interesse auch weiterhin meine Lieblingsblogs besuchen und gerne Kommentare hinterlassen, nur nicht mehr in der gewohnten Weise/Häufigkeit. Vielleicht werde ich auch nicht mehr zu jedem Kommentar zu meinen Posts eine Reaktion verfassen. Fragen beantworte ich natürlich weiterhin sehr gerne!




Es ist ein Versuch. Ob ich damit glücklich(er) werde, weiß ich noch nicht. Ob meine Leserinnen meine Änderungen akzeptieren und mir weiterhin treu bleiben, wird die Zeit zeigen. Ich lasse es einfach mal auf mich zukommen.

Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß - sondern auch noch Rot. *zwinker* Ich werde also ab sofort den roten Mittelweg beschreiten und bin gespannt, wohin er mich führt.




Mich würde brennend interessieren, ob DU eventuell auch schon einmal ähnliche Überlegungen angestellt hast und welche Lösung du für dich gefunden hast. Lässt du mich an deinen Erfahrungen teilhaben?


Viele liebe Grüße